Humor

Stilblüten aus dem Fernsehen


Der Pilot war sofort tot. Verletzt wurde bei dem Unglück jedoch niemand"
(Gabi Bauer in den "Tagesthemen" / ARD)

"Polo ist eine schwierige Sportart. Prinz Charles hat sich dabei schon so manchen Arm gebrochen."
(Manuela Lundgren im "Hamburger Journal" / N3)

"Die einzigen Techniker beim HSV waren die Stadion-Elektriker"
(Moderator Uwe Bahn in "Sport 3" / NDR)

"Die Medaillen sind vergeben, wer sie bekommt, ist offen"
(Kugelstoß-Trainer Dieter Kollacl / ZDF)

"Sie hat die Traumzeit aller 400-Meter-Läuferinnen geknackt und blieb erstmals unter 50 Minuten!"
(Reporter Norbert König bei der Leichtathletik-WM / ZDF)

"Ein schlimmer Unfall. Aber Gott sei Dank kein so schlimmer Unfall."
(Max Schauzer im "Fernsehgarten" / ZDF)

Dieter Thomas Heck zu Angelika Milster: "Sie sind eine wunderbare Frau!" Sie: "Danke, gleichfalls!"
(Dialog im "Show Palast" / ZDF)

"Drei Männer allein zu Haus - das klappt fast besser als ohne Frau"
(Ehemann von General Motors-Chefingenieurin Rita Forst in "Die Erlskönigin" / ZDF)

"Wichtig sind besonders die Beine, denn damit läuft das Pferd"
(Gehört in einem Bericht über die Galoppwoche in Iffezheim / ZDF)

"Da steht es - für alle, die nichts lesen können"
(Britta v. Lojewski in "Kochduell" / VOX)

"Mein Ring ist ein Unikat - meine Frau hat genau den gleichen"
(Oliver Geissen in "Exclusiv - Weekend" / RTL)

"Die Kastelruther Spatzen schaffen es, ganz allein die Bühne vollzumachen"
(Moderator Michael Thürnau beim "Festival der Volksmusik" / NDR)

"Tanja und ich werden Papa"
(Formal-1-Pilot Heinz Harald Frentzen im Interview / RTL)

"Der Tote, der am Freitag gefunden wurde, liegt jetzt als Leiche in der Gerichtsmedizin"
(Gehört auf WDR 2)

"Ziege ist umgeknickt. Es sieht nach einer Schulterverletzung aus"
(Moderator beim Länderspiel Finnland - Deutschland / ZDF)

"Je länger das Spiel dauert, desto weniger Zeit bleibt"
(Marcel Reif beim Spiel Bayern - Unterhaching / Premiere)

"Sie sagen, der Schlangenbiß sei tödlich. Wie tödlich?"
(Jürgen Fliege in seiner Show / ARD)

"Wir haben jetzt klare Verhältnisse, aber wir wissen noch nicht welche"
(Lothar Späth in "Späth am Abend" / n-tv)

"Alle zehn Jahre werden die Menschen ein Jahr älter"
(Finanzminister Hans Eichel bei "Sabine Christiansen / ARD)

"Tom hatte keine besonders schöne Kindheit - er ist Holländer..."
(Kai Pflaume in "Nur die Liebe zählt" / SAT.1)

"Eigentlich ist es egal, welche Farbe ein Ferrari hat, Hauptsache, er ist rot!"
(Gehört in "Exclusiv-Weekend" / RTL)

"Es kann in die Hose gehen, aber es kann natürlich auch schiefgehen"
(Christian Danner beim "GP von Österreich" / RTL)

"Die Größe der Touristen ist auf Menorca kleiner als auf Mallorca"
(Peter Schöllhorn in der "3sat-Börse" / 3sat)

"Es war der 19. Tote. Auch er hat nicht überlebt"
(Gehört in "Brisant" / ARD)

"Meine Tochter ist jetzt drei Monate und vier Wochen alt"
(Nadja Auermann in der Harald Schmidt Show / SAT.1)

"Ich habe es nur aus den Augenwinkeln gehört"
(Gehört in "Explosiv" / RTL)

"Man sieht sie nicht, man hört sie nur - die lautlosen Jäger der Nacht"
(Kommentar in "Früh-Stück mit Tieren" / SW3)

"Eine schöne runde achteckige Schiffsuhr"
(Gehört in "Freut Euch des Nordens" / N3)

"Als ich meinen Mann kennenlernte, war ich schon nach einem Monat hochschwanger"
(Gehört bei "Riverboat" / MDR)

So funktioniert das Finanzsystem

Hier zwei kurze Geschichten, um das Finanzsystem mal auf eine andere Art zu erklären. Viel Spaß beim Lesen.

Die Affen

. . . vor langer Zeit,
verkündete ein Mann in einem indischen Dorf, dass er jeden Affen für 10 $ kaufen würde.

Die Dorfbewohner wussten, dass es im Wald sehr viele Affen gibt und so gingen sie in den Wald und fingen Affen, um sich ihr Einkommen ein wenig aufzufrischen.

Der Mann kaufte dann die ganzen Affen zu dem versprochenen Preis.
Als sich somit im Laufe der Zeit der Affenstand verringerte, suchten die Dorfbewohner nicht mehr so fleißig und gingen lieber ihrer alten Arbeit nach.
Daraufhin versprach der Mann jeden Affen für 20 $ zu kaufen.

Das hat die Menschen motiviert und so gingen sie wieder in den Wald und suchten ...und suchten erneut nach Affen und fingen sie. Bald darauf wurden die Affen im Wald immer weniger und sehr rar und keiner suchte mehr richtig, weil es sehr zeitaufwendig war.

Und so verkündete der Mann, er würde jeden Affen für 25 $ kaufen! Es war schon sehr schwierig und kaum noch möglich einen Affen zu erwischen! Darum sagte der Mann eines schönen Tages, er kaufe jetzt jeden Affen für 50 $!
. . . da er jedoch geschäftlich in die Stadt müsse, werde ihn sein Assistent vertreten.

Als der Mann weg war, sagte der Assistent zu den Dorfbewohnern: "Seht ihr die ganzen Affen hier im Käfig, die der Mann schon kaufte? Ich verkaufe sie euch heute für 35 $ und wenn jener morgen aus der Stadt kommt, könnt ihr ihm die Affen für die versprochenen 50 $ verkaufen. Super, nicht wahr?"
Die Dorfbewohner brachten daraufhin alles Geld, alles Ersparte, und kauften dem Assisten alle Affen für 35 $ ab.
Nach diesem Geschäft haben die Dorfbewohner nie wieder einen der beiden Männer gesehen.
Nur die ganzen Affen waren jetzt wieder dort, wo sie sich am Anfang befanden und die Dorfbewohner hatten kein Geld mehr.






Das tote Pferd

Der junge Henry will mit einer eigenen Ranch reich werden. Als Anfang kauft er einem Farmer ein Pferd ab. Er übergibt dem Farmer seine ganzen 100 Dollar und dieser verspricht, ihm das Pferd am nächsten Tag zu
liefern.

Am nächsten Tag kommt der Farmer vorbei und teilt Henry eine schlechte Nachricht mit: 'Es tut mir leid, aber das Tier ist in der Nacht tot umgefallen.'
Meint Henry: 'Kein Problem. Gib mir einfach mein Geld zurück.
'Geht nicht', eröffnet ihm der Farmer. 'Ich habe das Geld gestern bereits für Dünger ausgegeben.'

Henry überlegt kurz. 'Na dann', fängt er an, 'nehme ich das tote Biest trotzdem.'
'Wozu denn?' fragt der Farmer.
'Ich will es verlosen', erklärt ihm Henry.
'Du kannst doch kein totes Pferd verlosen!', staunt der Farmer.
Doch Henry antwortet: 'Kein Problem! Ich erzähl' einfach keinem, dass es schon tot ist...'

Monate später laufen sich Henry - fein in Anzug und schicken Schuhen - und der Farmer in der Stadt über den Weg. Fragt der Farmer: 'Henry! Wie lief's denn mit der Verlosung des Pferde-Kadavers?'
'Spitze', erzählt ihm Herny. 'Ich habe über 500 Lose zu je 2 Dollar verkauft und meine ersten 1'000 Dollar Profit gemacht.'

'Ja... gab's denn keine Reklamationen?' 'Doch - vom Gewinner', sagt Henry. 'Dem habe ich dann einfach seine 2 Dollar zurückgegeben.'

Heute verkauft Henry strukturierte Finanzprodukte bei Goldman Sachs...