Abschlussfeier des Kollegiums 2017

Abschied stand auf dem Programm

Am vorletzten Schultag (13.7.2017) fand im Schulgarten der GTHS und RS das alljährliche Sommerfest des Kollegiums der Käthe-Kollwitz-Realschule statt. Es war auch in diesem Jahr unter anderem wieder gekennzeichnet durch die Verabschiedung von Lehrern und Lehrerinnen, die aufgrund unterschiedlichster Gründe ihrer Schule Adieu sagten. Wie immer ließ es sich Sport- und Kunstlehrer Stefan Grüne nicht nehmen, an seinem Grill für die köstliche Verpflegung zu sorgen.
Für ihn war es nicht nur das letzte Mal, dass er seinen Platz am Grill einnahm, sondern er geht auch nach fast 45 Jahren im Schuldienst in den wohlverdienten Ruhestand.
Ebenfalls in den Ruhestand wurde Musiklehrer Bernhard Schultze entlassen. Andere Kollegen und Kolleginnen mussten zum Teil nach relativ kurzer Zeit unsere Schule wieder verlassen.

Frau Werner kehrt nach einjähriger Abordnung wieder an ihre Schule zurück. Herrr Bell, Frau Ruland, Herr Heggenberger und Frau von Heel werden ebenfalls andere berufliche Herausforderungen an anderen Schulen annehmen.

Einige ehemalige LehrerInnen waren ebenfalls gekommen um gemeinsam mit dem aktuellen Kollegium zu feiern. Darunter waren Frau Lienesch, Frau Schmitt-Gunia, Frau Schulte, Frau Grießhaber, Frau Schiffgens, Frau De Bus, Frau Schneiders, Frau Herten, Frau Clemens, Frau Barthel und Herr Braun hatten sich eingefunden, ihre ehemaligen MitstreiterInnen in den Ruhestand zu verabschieden.
Auch zukünftige Kolleginnen hatten vorbeigeschaut um sich nebenbei einen erste Eindruck von Schule und zukünftigem Kollegium, darunter auch die neue Schulleiterin Frau Nather.

Jeder hatte etwas mitgebracht um ein vielfältiges Buffetangebot zu bereitzustellen. Nachdem man sich bei Speisen und Trank ausreichend gestärkt und eine Menge Erinnerungen ausgetauscht hatt, war es an der Zeit, Ehrungen und Verabschiedungen vorzunehmen.
Mit einigen Liedern gestalteten Frau Werner und Marie Krichel ein musikalisches Intermezzo, in das dann alle kräftig einstimmten.

Herr Grüne erhielt zum Abschied nicht nur ein Ständchen des Kollegiums, sondern auch eine Bank für den Garten und eine Gärtner- und Grillschürze. Ein besonderere Überraschung waren dann noch zwei lebendige Kaninchendamen als Verstärkung für seinen Kaninchenstall im eigenen Garten.

Herr Schultze bekam eine "nachgebaute" Gitarre mit den Unterschriften aller Kollegen/Kolleginnen und einen Gutschein für ein musikalisches Event als Bühnennachbau!

Am Ende war man sich dann schnell einig, dass so ein Abend durchaus in anderer Form und aus anderem Anlass wiederholt werden sollte.

Fotokarussell